Verbandschuhe – passende Versorgung nach einer OP

Verbandschuhe bezeichnen eine besondere Art von Spezialschuhen, die besonders für Personen mit empfindlichen oder geschwollenen Füßen, deformierten Zehen (z.B. Spreizfüßen) oder als postoperative Maßnahme nach einer Zehen- oder Fußballen-OP geeignet sind. Besonders der letztgenannte Zweck ist es, der dem Verbandschuh seinen Namen gegeben hat; so kommen Verband- oder auch Rehaschuhe besonders dann zum Einsatz, wenn man durch einen dickeren Verband nicht mehr in seine normalen Straßenschuhe hineinkommt, wie es unter anderem nach einer Hallux valgus Operation der Fall ist.

Verbandschuhe bzw. Rehaschuhe sind Schuhe mit besonderen Eigenschaften. Sie sollen sich leicht und vollständig öffnen lassen, bequem und weich sein und dennoch über genug Stabilität verfügen, um ein komfortables Gehen zu ermöglichen.

Verbandschuh von Mavomed

Der Verbandschuh von Mavomed besticht durch seine besonderen Eigenschaften:

  • Leicht zu öffnen durch Klettverschluss
  • Bewegungsfreiheit durch rutschfeste Sohle
  • Hochwertig verarbeitet aus widerstandsfähigen Materialien
  • Stabil in der Ausführung und angenehm zu tragen

Welche Vorteile haben Verbandschuhe?

Die Gründe dafür, dass Füße einen Verband benötigen, sind vielfältig. Neben nässenden, offenen Verletzungen oder Entzündungen können auch Fußoperationen ursächlich dafür sein, dass man einen Verband tragen muss. Die Konsequenz ist, dass es mit einem Verband kaum möglich ist, einen normalen Schuh zu tragen. In diesem Fall helfen Verbandschuhe dabei, die Mobilität zu erhalten und die Heilung zu fördern, da sich diese Spezialschuhe einfach anziehen lassen und durch die weichen, bequemen Materialien keinen Druck auf den Fuß ausüben.

Besonders wichtig ist dabei die Auswahl des richtigen Verbandschuhs. Dabei sollte das Material aber auch die Bewegungsfreiheit im Vordergrund stehen. Hochwertige Verbandschuhe – wie der Verbandschuh von Mavomed – passen sich optimal den Konturen des Fußes an und können eine hervorragende Hilfe dabei sein, Schmerzen zu lindern. Unter anderem wirken sie unterstützend bei der Erhaltung der eigenen Mobilität bzw. bei der Wiederherstellung der vollen Bewegungsfähigkeit in Folge von Operationen oder Verletzungen.

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Verbandschuhe gibt es mittlerweile in unterschiedlichsten Farben und Formen. Wichtig und kaufentscheidend ist vor allem das Material, das Gewicht und die Bequemlichkeit; also das individuelle Tragegefühl.

So sollten Verbandschuhe aus weichen, hochwertigen Materialien bestehen und über ein geringes Gewicht verfügen, damit man den Schuh leicht anziehen und sich – ohne Störgefühl – fortbewegen kann. Klettverschlüsse bieten zudem eine besonders praktische Variante des Verschlusses, da so selbst Personen mit körperlichen Einschränkungen selbstständig ihre Schuhe aus- und anziehen können.

In den letzten Jahren hat sich zudem das Aussehen dieser Spezialschuhe stark verändert und man findet mittlerweile sehr modische Modelle. So wurde auch der Mavomed Verbandschuh zusammen mit einem Schuh-Designer entwickelt.

Mavomed Verbandschuh und Rehaschuh